Parietale Körperarbeit in Salzburg

Die Parietale Osteopathie stellt jene Körperstrukturen in den Fokus, die Bewegung umsetzen. Wie die klassische Physiotherapie setzt die Parietale Osteopathie auf Techniken der Manuellen Therapie. Auch Dehnungs- und Kräftigungsübungen kommen zum Einsatz – sowohl mit als auch ohne Hilfsmittel. 

Ziele der Parietalen Osteopathie

Dabei gilt es, den Einklang im strukturell-funktionierendem System wiederherzustellen. Muskuläre, fasziale, knöcherne oder Gelenksdysfunktionen können dabei wahrgenommen und mit intensitätsangepassten Techniken manuell oder durch Eigenübungen behandelt und reduziert werden.

Anwendungsbereiche

Zur Anwendung kommt die Parietale Therapie:

  • nach Unfällen und Operationen
  • bei akuten und chronischen Schmerzen des Bewegungsapparats
  • zur Verbesserung der Haltung und Aufrichtung
  • für ganzheitlich orientierten Vorbeugung und Linderung von Beschwerden

Entstehung der Parietalen Osteopathie

Die Parietale Osteopathie ist auch als Osteopathie nach Dr. A.T. Still bekannt. Sie wurde Anfang des 21. Jahrhunderts begründet. Als Philosophie, die sich stets weiterentwickelt, wurde die Parietale Osteopathie im Laufe der Zeit von zwei weiteren Säulen ergänzt: der Craniosacralen und der Viszeralen Osteopathie.

 

Ihre Parietal-Therapeuten in Salzburg

Die Physiotherapie Arenberg in Salzburg bietet ein breites Spektrum von Therapien und Behandlungen an. Dazu gehört auch die Vermittlung von Körperbewusstsein und Bewegungsfreude.

Unser Team